Zwangsumlaufsystem Typ 1

Im Zwangsumlaufsystem ist das Güllerührwerk an einem festen Platz angeordnet und wird abgeschottet zwischen der Ansaugseite und der Ablaufseite.

Vorteile

  • bewährtes Rührsystem
  • viel Zubehör lieferbar
  • Standardlängen bis 12.000 mm

weitere Vorteile

  • verschiedene Lagerungen lieferbar
  • Made in Germany

Geschäftsfelder

  • Agrarsektor
  • Industrieller Einsatz

Geeignet für

  • Güllekeller
  • Erdbehälter

Dieses System hat sich über Jahre bestens bewährt und bietet die einzige Garantie für ein sicheres Aufrühren der Gülle, da die durchgemischte Gülle nicht wieder in die Ansaugzone des Rührflügels gelangen kann. Wenn nicht ausdrücklich bestellt, werden alle Rührwerke der Serie „1“ mit einer Saugflügel geliefert. Diese ist zum Umlaufrühren nach holländischer Art erforderlich. Wir bezeichnen die Rührwerkstypen zum Umlaufrühren mit „1“: Typ B1–60, C1-76, C1-102, C/E1-76, C/E1-102 oder E1–102. Die Bezeichnung „1“ beinhaltet einen Rührwerkskorb. Unser Standardmaß ist die Rührwerkskorbgröße 625 x 625 mm, mit einem Rührflügeldurchlass von Ø 590 mm. Das 6 mm Tragblech des Rührwerkskorbes ist allseits 25 mm abgekantet, so dass wir bei geringem Außenmaß einen größtmöglichen Rührflügel einsetzen können. Je kleiner die Rührwerkskorbgröße ist, desto früher kann im Umlaufsystem gerührt werden. Zum Einsatz des Rührwerkes Typ „1“ ist entweder eine Halterung für in die Winkelschiene oder ein D-Bock erforderlich.

Die Güllerührwerke Typ „1“ können auch in offenen Rührsystemen eingesetzt werden.

Übersicht der Lagertechnik

Technische Daten - Komplette Güllerührwerke, inklusive 1 Rührwerkskorb, ohne D-Bock

Je nach Einsatzart ist bei einer Rührwerkslänge über 6 m eine Rohrverstärkung oder Abstützung notwendig. Diese ist als Zubehör lieferbar. Dazu beraten wir Sie gerne.

Flexibel und Individuell.

Für unsere Rührwerke und Systeme sind diverse Ausstattungsvarianten, Anbauteile und Zubehör lieferbar.

technische Änderungen vorbehalten