Buschmann Güllerührwerke

Rührwerktechnik vom Feinsten

Bernhard Buschmann

Karl Buschmann Maschinenbau GmbH
Industriestraße 18 D-46499 Hamminkeln
Telefon 0049-(0)2852-9669-0
Telefax 0049-(0)2852-3862

Elektrorührwerk Speed

Slalom-Güllesystem:
Die Güllerührwerke der Serie Speed sind mit Elektroantrieb und einer motorschonenden Keilriemenuntersetzung mit Nachspannvorrichtung ausge­stattet. Der Keilriemenantrieb schont nicht nur den Antriebs­motor, sondern bietet auch eine maximale Bruchsicherung der Antriebswelle, für den Fall, dass ein Fremdkörper den Rührflügel blockiert. Als Antriebsmotor werden in dieser Bauart 6-polige Motoren mit 1.000 1/min. eingesetzt. Die drehmomentstarken Elektro­motoren ermöglichen je nach Baugröße Rührflügeldrehzahlen im Bereich von 300–400 1/min. Aufgrund des hohen Drehmoments können Rührflügel im Durchmesserbereich von 500 - 600 mm eingesetzt werden. Der Wirkungsgrad ist weitaus höher als mit dem Standard Elektromotor 1.450 1/min. Stan­dardgemäß wird das Rührwerk mit einem Druckflügel, ohne Schalter oder Intervallsteuerung, geliefert. Das Rührwerk kann mit einem Winkelgetriebe nach­gerüstet werden, und ist somit fast überall einsetzbar. Die Antriebswelle ist dreiteilig in Modulbauweise. Die obere und untere Antriebswelle ist jeweils mit 2 Kegelrollenlagern, die mittlere Antriebswelle mit Rillenkugellagern gelagert. Der maximale Lagerabstand beträgt 1.500 mm.

Ein Beispiel:
Ein Rührwerk in Baulänge 5.200 ist also 7-fach wälzgelagert. 4 Kegelrollenlager und 3 Radiallager sorgen für einen sicheren, langlebigen Betrieb. Das Gerät ist maximal wartungsarm. Die Lager- und Antriebstechnik entspricht dem Biogasrührwerk 1031 und ist im Dauerbetrieb, 24 Stunden täglich, bis 1000 1/min. einsetzbar. Das Gerät ist kom­plett mit Öl gefüllt. Die Abdich­tung der Antriebswelle erfolgt mittels einer Gleitringdichtung SiC/SiC. Zur Ölstandskontrolle ist ein Öl-Ausgleichsbehälter seitlich montiert, der die unter­schiedlich Ölvolumen durch Temperaturschwankungen aus­gleicht. Die vordere Antriebswelle ist mit einem Zapfwellenprofil DIN 9611 ausgestattet, das einen Kombieinsatz Elektro-/Schleppe­rantrieb ermöglicht. Zum Schlepperbetrieb müssen die Keilriemen entfernt werden. Die vordere Antriebswelle ist mittels einer Kassettendichtung, die 6 integrierte Dichtsysteme, abgedichtet. Die Spezialdichtung ist Feuchtigkeitsunabhängig. Luftfeuchtigkeit und Regen spielen keine Rolle mehr. Der A-bewertete äquivalente Dauerschalldruckpegel ist niedriger als 70 dB(A).

 

• Rührwerksrohr in Bauart des Biogasrührwerks 1031, mit aufgeschweißtem Abweisring und Hebevorrichtung

• Rührwerkskorb eckig 625-625 oder 700-700, je nach Motorgröße. Weitere Größen auf Anfrage

• Motor-Abdeckhaube

• Ölfüllung

• Gleitringdichtung SiC/SiC

• Ölausgleichsbehälter

• 2 Stützkonsolen, passend zur Rührwerkskorbgröße

• Durchgangswelle mit Zapfwellenprofil DIN 9611 zum Kombieinsatz

 

Elektrorührwerk Typ Speed

 

Übersicht Typ Speed

Steuergerät Stern/Dreieck Steuergerät Sanftanlauf

Steuergerät